Segelfliegen im Verein

segelfliegen

Voraussetzungen für das Segelfliegen in Österreich

In Österreich gibt es viele Flugschulen, in denen Sie eine Lizenz für das Segelfliegen erwerben können. Die Lizenz wird als Segelfliegerlizenz oder auch als Pilotenlizenz bezeichnet. Bevor Sie beginnen können Flugstunden bei einem Lehrer zu nehmen, müssen Sie einen Flugschülerausweis besitzen. Diesen Ausweis beantragen Sie beim Aero Club Österreich. Danach suchen Sie sich einen Verein oder einen Fluglehrer, bei dem Sie Flugstunden nehmen. Die Anzahl der Flugstunden und der Verlauf der Ausbildung sind in Österreich einheitlich geregelt.

Der Verlauf der Flugschülerausbildung

Zu Beginn der Ausbildung fliegen Sie gemeinsam mit einem Fluglehrer. Sie absolvieren zwischen 20 und 30 Starts in einem Segelflugzeug. Dabei lernen Sie, wie der Start vorbereitet wird und was Sie tun müssen, wenn das Flugzeug in die Luft gezogen wird. Der Fluglehrer steuert das Segelflugzeug während der ersten Starts und achtet auf die Sicherheit. Sie lernen im Flugsport zunächst durch Zuschauen und prägen sich den Ablauf des Starts ein. Allmählich übernehmen Sie während dieser Starts die Steuerung des Segelfliegers, sodass Sie am Ende dieses ersten Ausbildungsteils das Segelflugzeug allein starten können.

Im zweiten Teil der Ausbildung übernehmen Sie den Start des Segelflugzeugs allein. Sie müssen insgesamt 30 Flüge alleine absolvieren. Wenn Sie das Segelflugzeug gut beherrschen, können Sie die Prüfungsflüge bereits innerhalb dieses Ausbildungsteils abnehmen lassen. Ihr Fluglehrer wird beurteilen, wie weit Ihre Erfahrung fortgeschritten ist und entscheiden, wann Sie für die Prüfungsflüge zugelassen werden.

segelfliegen-gutscheine

Die praktischen Voraussetzungen für die Pilotenlizenz erfüllen Sie, wenn Sie 30 Starts allein absolviert haben und mindestens sechs Stunden geflogen sind. Drei Stunden müssen Sie allein geflogen sein. Die gesamte praktische Ausbildung müssen Sie innerhalb von 24 Monaten absolvieren. Andernfalls werden die praktischen Leistungen ungültig und müssten wiederholt werden.

Kenntnisse in der Theorie sind ebenfalls erforderlich

Neben der praktischen müssen Sie auch eine theoretische Ausbildung absolvieren. Die Inhalte setzen sich unter anderem Meteorologe, Navigation, Kenntnisse über Luftfahrzeuge und Luftfahrtrecht zusammen. Darüber hinaus bekommen Sie während der praktischen Ausbildung eine Einweisung in die Gefahrenkunde.

Haben Sie alle Ausbildungsinhalte bestanden, bekommen Sie die Pilotenlizenz für das Segelfliegen. Sie dürfen den Flugsport in einsitzigen und zweisitzigen Segelflugzeugen ausüben. Andere Personen dürfen Sie nicht mitnehmen.

segelfliegen-alpen

Leave a Reply

© 2014 flugsportverein.at. All rights reserved.
Proudly designed by Theme Junkie.